Aktuelle Tipps:

Haben Sie Lust auf praktische Übungen?

Vielleicht finden Sie bei den angebotenen Tipps eine Unterstützung für den Alltag.
Hilfe zur Selbsthilfe:hier erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Übungen etwas für sich tun können.
Auch die Wartezeit auf einen Termin bei uns kann dadurch genutzt werden.


Detaillierte Informationen

Jin Shin Jyutsu

 

Neben der Angewandten Kinesiologie, die so etwas wie die Basis oder den Boden unserer Behandlungen darstellt, ist seit mehreren Jahren auch das Jin Shin Jyutsu dazugekommen, das uns beide bis ins Tiefste berührt. Ähnlich wie in der Kinesiologie hört auch hier das Lernen nie auf, und je mehr wir über diese Kunst erfahren dürfen, desto größer ist der Respekt und die Achtung davor.

Es ist immer eine große Freude in den Sitzungen mit JSJ zu „arbeiten“, und so den einzelnen – ob Mensch oder Tier – darin zu unterstützen, wieder mehr in Harmonie mit sich selbst zu kommen. Sei das „Problem“ oder „Projekt“, wie es im JSJ heißt, ein körperliches, seelisches oder mentales.

Es gibt inzwischen eine Reihe von Literatur über JSJ, und deshalb soll an dieser Stelle nur ein kurzer Einstieg erfolgen:

Jin Shin Jyutsu ist eine Jahrtausende alte Kunst zur Harmonisierung der Energien in unserem Körper. Sie wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Jiro Murai wiederentdeckt und von seiner langjährigen Schülerin Mary Burmeister in den 1950er Jahren in den Westen gebracht.

JSJ ist zugleich einfach und komplex. Es enthält unzählige wertvolle Selbsthilfetechniken, die von jedem leicht ausgeführt werden können, und ebenso eine Fülle von Energieströmen, die von erfahrenen Praktikern angewendet werden.

Sowohl unsere Gesundheit als auch unser mentales und emotionales Gleichgewicht hängen von einem harmonischen Energiefluss im Körper ab. So wird der Körper in der Philosophie des JSJ betrachtet als ein authentischer Spiegel des energetischen Zustandes des Menschen, oder anders ausgedrückt: Es ist die Energie, die den physischen Körper formt, und nicht der Körper, der irgendwie „Energie hat“.

Das sanfte Halten von „Sicherheits-Energieschlössern“, um den Energiefluss zu harmonisieren wird „Strömen“ genannt und als eine Kunst bezeichnet. - Wörtlich übersetzt heißt JSJ „Die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen“.

JSJ ist also nicht so sehr eine Technik, die rezepthaft angewendet werden kann. Es ist eine Kunst, die es ermöglicht, der nicht sichtbaren Energie zu lauschen, und die das tief in uns schlummernde Wissen weckt, wer wir sind und was wir zu unserer Heil- und Ganzwerdung brauchen.


Literatur:
Waltraud Riegger-Krause: Jin Shin Jyutsu. Die Kunst der Selbstheilung durch Auflegen der Hände. Südwest Verlag 2005